Die ›Bargfelder Ausgabe‹

Die ›Bargfelder Ausgabe‹ der Werke Arno Schmidts bietet den derzeit zuverlässigsten Text und ist die Standardausgabe, nach der in der Forschung zitiert wird. Sie wird von der Arno Schmidt Stiftung, Bargfeld, herausgegeben und betreut. Sie erscheint seit 1986, zuerst bei Haffmans, Zürich, inzwischen bei Suhrkamp, Frankfurt (ab 2010 Berlin).

Die Ausgabe ist in vier Werkgruppen unterteilt, die jeweils aus drei bis vier Bänden bestehen. Außerdem gehören derzeit vier Briefbände und zwei Supplement-Bände dazu, weitere Briefbände sind in Vorbereitung.

In der Forschung wird die Ausgabe üblicherweise mit dem Kürzel BA zitiert. Zitiert wird mit Nennung der Werkgruppe (in römischen Ziffern), dem Einzelband und der Seitenzahl. Eine Angabe wie »BA I, 3, S. 111« verweist also auf ›Bargfelder Ausgabe‹, Werkgruppe I, Band 3, Seite 111.

Die Texte sind chronologisch geordnet, wobei als Lesefassung in der Regel die letzte von Schmidt autorisierte Fassung geboten wird. Die Edition tritt zwar ausdrücklich nicht mit dem Anspruch einer historisch-kritischen Ausgaben an, verzeichnet aber umfangreichere Varianten und bietet im Anhang jeweils einen knappen editorischen Bericht.

Die Herausgeber haben ihre editorischen Leitlinien im Band 2 der ersten Werkgruppe (BA I, 2, S. 353 f.) – der chronologisch als erster Band auf den Markt kam – erläutert. Die spezielle Problematik bei den Zeitungs- und Zeitschriftentexte wird in Band 4 der ersten Wergruppe beleuchtet (BA I, 4, S. 635–637).

Die Ausgabe liegt in drei verschiedenen, textlich identischen, Ausstattungen vor:

Werkgruppe I: Romane, Erzählungen, Gedichte, Juvenilia

Die erste Werkgruppe umfasst vier Bände und bietet das vollständige erzählerische Werk Arno Schmidts von den ersten erhaltenen Fragmenten und frühen Gedichten bis zu ›Zettel’s Traum‹. Die Studienausgabe ist derzeit vergriffen. Ebenfalls vergriffen ist die praktische, einbändige Dünndruck-Sonderausgabe der kompletten Werkgruppe (›Sämtliche Romane und Erzählungen 1946–1964‹, Zürich, Haffmans 2000). Mit etwas Glück wird man antiquarisch fündig, die Suche lohnt sich – günstiger ist der (fast) komplette Schmidt schwerlich zu bekommen.

BA I, 1
›Enthymesis oder W.I.E.H‹, ›Leviathan oder Die beste der Welten‹, ›Gadir oder Erkenne dich selbst‹, ›Alexander oder Was ist Wahrheit‹, ›Brand’s Haide‹, ›Schwarze Spiegel‹, ›Die Umsiedler‹, ›Aus dem Leben eines Fauns‹, ›Seelandschaft mit Pocahontas‹, ›Kosmas oder Vom Berge des Nordens‹
BA I, 2
›Das steinerne Herz. Historischer Roman aus dem Jahre 1954 nach Christi‹, ›Tina oder über die Unsterblichkeit‹, ›Goethe und Einer seiner Bewunderer‹, ›Die Gelehrtenrepublik. Kurzroman aus den Roßbreiten‹
BA I, 3
›Kaff auch Mare Crisium‹, ›Windmühlen‹, ›Der Sonn’ entgegen .....‹, ›Schwänze‹, ›Kühe in Halbtrauer‹, ›Großer Kain‹, ›Kundisches Geschirr‹, ››Piporakemes!‹, ›Die Wasserstraße‹, ›Die Abenteuer in der Sylvesternacht‹, ›Caliban über Setebos‹
BA I, 4
Kleinere Erzählungen, Gedichte, Juvenilia (›Ein Leben im Voraus‹, ›Die Wasserlilie‹, ›Zu ähnlich‹, ›Das heulende Haus‹, ›Schwarze Haare‹, ›Kleiner Krieg‹, ›Ich bin erst Sechzig‹, ›Die lange Grete‹, ›Lustig ist das Zigeunerleben‹, ›Transport im Spätherbst‹, ›Die Ichtyophagen‹, ›Reise zum Mittelpunkt der Erde‹, ›Gespräch mit einer Sirene‹, ›Gehen in kalter Landschaft‹, ›Abschied im Regen‹, ›Paddeln vorm Gewitter‹, ›Nachbarin, Tod und Solidus‹, ›Geschichte auf dem Rücken erzählt‹, ›Todesstrafe bei Sonnenschein‹, ›Der Tag der Kaktusblüte‹, ›Verschobene ›Kontinente‹, ›Schlüsseltausch‹, ›Was soll ich tun?‹, ›Die Vorsichtigen‹, ›Sommermeteor‹, ›Kleine graue Maus‹, ›Rivalen‹, ›Am Zaun‹, ›Geschichte eines dicken Mannes‹, ›Geschichten von der Insel Man‹, ›Seltsame Tage‹, ›Zählergesang‹, ›Am Fernrohr‹, ›Schulausflug‹, ›Rollende Nacht‹, ›N.‹, ›Trommler beim Zaren‹, ›Nebenmond und rosa Augen‹, ›Schritte in der Nachtstille‹, ›Believe, dead poets are not always dead‹, ›Verworrenheit‹, ›Verbrüderung‹, ›Trunkner im Dunkel‹, ›Die Wolkenlampe‹, ›Bürgerlicher Abend‹, ›Jupiter, der gute Hirte‹, ›Das ›Zimtfragment‹‹, ›Der goldgetränkte Himmel über mir‹, ›Lillis Sonettenkranz‹, ›Ja: übernächtigt‹, ›Der Wolken Irregang‹, ›Ich habe mich dem Leben nie entzogen‹, ›Haushoch‹, ›Grauqualmende Nebel umfeuchten‹, ›Noten auf rotem Grund‹, ›Hundstagsspaziergang‹, ›Nicht nur‹, ›Auf Arno Schmidt’s ›Rosen & Porree‹‹, ›Die Insel‹, ›Dichtergespräche im Elysium‹, ›Der junge Herr Siebold‹, ›Der Rebell‹, ›Das Kraulemännchen‹, ›Das Haus in der Holetschkagassse‹, ›Der Garten des Herrn von Rosenroth‹, ›Die Fremden‹, ›Mein Onkel Nikoloaus‹, ›Pharos oder von der Macht der Dichter‹)

Werkgruppe II: Dialoge

Die Werkgruppe II bringt in drei Bänden sämtliche Funkdialoge Arno Schmidts. Die Studienausgabe besteht aus sechs Broschurbände (je zwei pro Band) und ist nur geschlossen beziehbar.

BA II, 1
›Massenbach. Historische Revue‹, ›Siebzehn sind zuviel! James Fenimore Cooper‹, ›Nichts ist mir zu klein … (zum Gedächtnis an Barthold Heinrich Brockes)‹, ›Anachronismus als Vollendung. Zum Gedächtnis an Friedrich de la Motte-Fouqué‹, ›Samuel Christian Pape (1774–1817). Vergessene Dichtung aus Moor und Heide‹, ›Vom neuen Großmystiker (Karl May)‹, ›Herrn Schnabels Spur. Vom Gesetz der Tristaniten‹, ›Das schönere Europa. (Zur Erinnerung an die erste große wissenschaftliche Gemeinschaftsleistung unseres Kontinentes, den Venusdurchgang von 1769)‹, ›Wieland oder die Prosaformen‹, ›Dya Na Sore, blondeste der Bestien‹, ›Die Meisterdiebe. Von Sinn und Wert des Plagiats‹, ›Klopstock oder verkenne Dich selbst‹, ›Die Schreckensmänner. Karl Philipp Moritz zum 200. Geburtstag‹
BA II, 2
›Der Bogen des Odysseus‹, ›Abu Kital. Vom neuen Großmystiker‹, ›Der sanfte Unmensch. (Einhundert Jahre ›Nachsommer‹)‹, ›Krakatau‹, ›Herder oder vom Primzahl=Menschen‹, ›Vorspiel‹, ›Hundert Jahre (Einem Manne zum Gedenken)‹, ›Belphegor oder Wie ich Euch hasse‹, ›Die Kreisschlösser‹, ›Müller oder vom Gehirntier‹, ››Funfzehn‹. Vom Wunderkind der Sinnlosigkeit‹, ›Der Waldbrand Vom Grinsen des Weisen‹, ›Tom All Alone’s Bericht vom Nicht=Mörder‹, ›Angria & Gondal. Der Traum der taubengrauen Schwestern‹, ›Das Geheimnis von Finnegans Wake‹
BA II, 3
›Eberhard Schlotter. Das zweite Programm‹, ›Der Triton mit dem Sonnenschirm. (Überlegungen zu einer Lesbarmachung von Finnegans Wake von James Joyce)‹, ›Old Shatterhand und die Seinen. Eine Darstellung von Leben und Werk Karl May’s‹, ›Ein unerledigter Fall. Zum 100. Geburtstag von Gustav Frenssen‹, ›..... und dann die Herren Leutnants! (Betrachtungen zu ›Witiko‹ & Adalbert Stifter)‹, ›Der Ritter vom Geist‹, ›Eine Schuld wird beglichen: Quinctius Heymeran von Flaming‹, ›Das Buch Jedermann. James Joyce zum 25. Todestage‹, ›Der Titel aller Titel! Betrachtungen zu Wilkie Collins & seiner ›Frau in Weiß‹‹, ›Was wird er damit machen? Nachrichten aus dem Leben eines Lords‹, ›… denn ›wallflower‹ heißt ›Goldlack‹‹, ›Der Vogelhändler von Imst. Gespräch über Carl Spindler, sowie die Historie im Roman‹

Werkgruppe III: Essays und Biographisches

Die Werkgruppe III umfasst vier Bände und bietet sämtliche essayistischen und biographischen Texte.

BA III, 1
›Fouqué und einige seiner Zeitgenossen. Biographischer Versuch‹
BA III, 2
›Sitara und und der Weg dorthin. Eine Studie über Wesen, Werk & Wirkung Karl May’s‹
BA III, 3
Essays und Aufsätze I (Herrn Dante Alighieri‹, ›Herrn Theodor von Tane‹, ›Herrn W. Carl Neumann‹, ›Herrn Prof. George R. Stewart‹, ›Herrn Major Georg Freiherrn von Vega‹, ›Herrn H. J.‹, ›An den Leser!‹, ›An Uffz. Werner Murawski‹, ›Herrn Professor Doktor K. Bremiker‹, ›Herrn Professor Johann Gustav Droysen‹, ›An die Exzellenzen‹, ›Herrn Dr. Walter Ziesemer‹, ›An die Uno‹, ›Herrn Johann Gottfried Schnabel‹, ›S. H. Herrn F. G. Klopstock‹, ›An die Rowohlt Verlag GmbH‹, ›Rudolf Krämer-Badoni: Mein Freund Hippolyt‹, ›Rheinisch=Pfälzische Schriftsteller tagten in Oberwesel‹, ›Berechnungen‹, ›Gesegnete Majuskeln‹, ›Siebzehn sind zuviel!‹, ›Undine‹, ›Samuel Christian Pape‹, ›Finster war’s der Mond schien helle‹, ›Fouqué. Der letzte Ritter‹, ›Der Zauberer von Helmstedt‹, ›Das Musterkönigreich‹, ›Zwei kleine Planeten – ein großer Schüler‹, ›Ein neuer Kriegshafen: Altenbruch‹, ›Die gefangene Königin‹, ›Curieuses Meublement‹, ›Wie sich die Bilder gleichen!‹, ›Fontane und der Eskimo‹, ›Der arme Anton Reiser‹, ›Berechnungen I‹, ›Nur Lumpe sind bescheiden!‹, ›Oh, daß ich tausend Zungen hätte!‹, ›Man nehme …‹, ›Der »Zweite Teil«‹, ›Die aussterbende Erzählung‹, ›Satire und Mythos am Südpol‹, ›Vorsicht: Gesamtausgabe!‹, ›Die Pflicht des Lesers‹, ›Im Eifer des Gefechts‹, ›Nebenberuf: Dichter?‹, ›Martern aller Arten‹, ›Traumkunstwerke‹, ›Der große Unbekannte‹, ›Die Feen kommen‹, ›Verdienstvolle Fälschung‹, ›Gesicht im Spiegel‹, ›Der Dank des Vaterlandes‹, ›Die Brotarbeit‹, ›Die Struwwelpeter‹, ›Der Graf von Gleichen‹, ›Die große Hebammenkunst‹, ›Nichts ist mir zu klein‹, ›Die großen Spinnen‹, ›Drei Schwestern‹, ›Doppelt destilliert‹, ›Schutzrede für die Langeweile‹, ›Du bist Orplid, mein Land‹, ›Hegemeister des Geistes‹, ›Notwendige Berichtigung‹, ›Die Handlungsreisenden‹, ›Es soll der Dichter mit dem König gehen‹, ›Flucht vor dem Werk‹, ›Sind Träume Schäume?‹, ›Kabbalistische Beschwörung‹, ›Berechnungen II‹, ›Dichter und ihre Gesellen‹, ›Die Werwölfe‹, ›Stigma der Mittelmäßigkeit‹, ›Griechisches Feuer – 400 Jahre Geheimwaffe‹, ›Das Gesetz der Tristaniten‹, ›Das schönere Europa‹, ›Atheist?: Allerdings!‹, ›Der Schriftsteller und die Politik‹, ›Kann der Mensch noch auf Geborgenheit hoffen?‹, ›Vom neuen Großmystiker‹, ›Literatur: Tradition oder Experiment?‹, ›Was bedeutet ›Konformismus‹ in der Literatur heute?‹, ›Reim’ Dich, oder ich freß’ Dich!‹, ›Wüstenkönig ist der Löwe‹, ›Dichtung und Dialekt‹, ›Vom gerechten Richter‹, ›Der Dichter und die Mathematik‹, ›Bugwelt‹, ›Aufgang der Weißen Tafel‹, ›Drinnen & Draußen‹, ›Dya-Na-Sore; blondeste der Bestien‹, ›Ulysses in Deutschland‹, ›Die aussterbende Erzählung‹, ›Das=Land=aus=dem=man=flüchtet‹, ›Der Dichter und die Kritik‹, ›Große Herren – große Schnitzer‹, ›Noch einmal ›Ulysses in Deutschland‹‹, ›Flüchtlinge, oh Flüchtlinge!‹, ›Germinal‹, ›Hände weg vom Lexikon!‹, ›Kannitverstan und die Folgen‹, ›Begegnung mit Fouqué‹, ›Krakatau‹, ›Immunität für ›Jedermann‹‹, ›Deutsches Elend‹, ›Wortzauber‹, ›Begegnungen‹, ›Die Wüste Deutschland‹, ›Die reisenden Damen‹, ›Was ist Wahrheit?‹, ›Leonhard Euler: ›Vollständige Anleitung zur Algebra‹‹, ››Winnetous Erben‹‹, ›Hat unsere Jugend noch Ideale?‹, ›Haltet ihn!‹, ›Profil von links‹, ›Muß das künstlerische Material kalt gehalten werden?‹, ›Bedeutend; aber …‹, ›Vom Iskander zum Alexander‹)
BA III, 4
Essays und Aufsätze II (Von deutscher Art und Kunst‹, ›Wunderliche Fata einiger Seefahrer‹, ›Henoch, NT, und Kosmas‹, ›Eine Notiz zum Leben Johann Gottfried Schnabels‹, ›Der Platz, an dem ich schreibe‹, ›Das Geheimnis von Finnegans Wake‹, ››Gesammelte Werke in 70 Bänden‹‹, ›Das Buch Mormon‹, ›Jenseits von Forschung und Textkritik‹, ›Julianische Tage‹, ››Urkundlich belegt‹‹, ›Die Geschichte vom Riesen Jermak‹, ›Die 10 Kammern des Blaubart‹, ›Kaleidoskopische Kollidier=Eskapaden‹, ›Nachwort zu Coopers »Conanchet«‹, ›Niemandes Betulichkeit‹, ›Leopold Schefer‹, ›Sächsischer Janus‹, ›Sitara‹, ››Pioneers, oh Pioneers!‹‹, ›Die Großhauswelten‹, ›»›Wahrheit‹ – ?«, seggt Pilatus, un grifflacht .....‹, ›Seifenblasen und Nordisches Gemähre‹, ›Sylvie & Bruno‹, ›Nachschlagewerk im Werden‹, ›Alas, poor Yorick!‹, ›Ein unerledigter Fall‹, ›Reiten, reiten, reiten …‹, ›Und es blitzten die Sterne …‹, ››Sind wir noch ein Volk der Dichter & Denker?‹‹, ›Unsterblichkeit für Amateure.‹, ›Amerika, Du hast es besser …‹, ›Ach, wie gut, daß Niemand weiß …!‹, ›Schutzrede für ein Graues Neutrum‹, ›Der Fall Ascher‹, ››Meine Bibliothek‹‹, ›Der Mimus von Mir, Dir & den Mädies‹, ›Über die Arbeitsweise Edgar Allan Poe’s‹, ›Eines Hähers »: Tué!« und 1014 fallend‹, ›Ein Toast für Nummer 104!‹, ›Armes Deutschland!‹, ›Dichter & ihre Gesellen: Jules Verne‹, ›Enter Conte Fosco!‹, ›Zur Notausgabe das Notregister‹, ›Magnus nascitur ordo‹, ›Bulwer‹, ›Das Leptothe=Herz‹, ›Dankadresse zum GoethePreis‹)

Werkgruppe IV: Das Spätwerk

Die Werkgruppe IV bietet in vier Bänden das Typoskript-Spätwerk in gesetzter Form. Für den Satz wurde das ursprüngliche DIN-A3-Format der Typoskripte auf das Format von ca. 23×34 cm verkleinert.

BA IV, 1
›Zettel’s Traum‹
BA IV, 2
›Die Schule der Atheisten. Novellen=Comödie in 6 Aufzügen‹
BA IV, 3
›Abend mit Goldrand. Eine MärchenPosse. 55 Bilder aus der Ländlichkeit für Gönner der Verschreibkunst‹
BA IV, 4
›Julia, oder die Gemälde. Scenen aus dem Novecento‹

Briefwechsel

Die Bände liegen nur in der Standardausgabe vor. Sie enthalten nicht nur die Briefe Arno Schmidts, sondern auch die seiner Briefpartner. Die Reihe ist noch nicht abgeschlossen.

Briefe I
Der Briefwechsel mit Alfred Andersch
Briefe II
Der Briefwechsel mit Wilhelm Michels
Briefe III
Der Briefwechsel mit Eberhard Schlotter
Briefe IV
Der Briefwechsel mit Hans Wollschläger [erscheint November 2018]
Briefe V
Der Briefwechsel mit Kollegen

Supplemente

Die Supplemente der ›Bargfelder Ausgabe‹ versammeln Fragmente und Lesungen, Interviews, Umfragen. Die Gespräche und Interviews im zweiten Band wurden transkribiert und auf DVD bzw. CD beigegeben - die Datenträger enthalten alle Ton- und Filmaufnahmen Arno Schmidts. Wie die Briefwechsel erscheinen auch die Supplemente nur in der Standardausgabe.

Sup I
Fragmente. Prosa, Dialoge, Essays, Autobiografisches, Bilder
›Mein Onkel Nikolaus‹, ›Achamoth‹, ›Dächer‹, ›Düsternstrasse‹, ›B 541 683‹, ›Brüssel‹, ›Brand’s=Haide‹, ›Birdo’s Wald oder Das Reich des Übergangs‹, ›Die Feuerstellung / Bald‹, ›Dichter machen‹, ›Schwarze Spiegel II‹, ›Lilienthal 1801‹, ›Vorrede zu ›Kaff auch Mare Crisium‹‹, ›Die Krone‹, ›Bargfelder Sagen‹, ›Auszüge aus ›Wald- und Feldkulte‹ von Wilhelm Mannhardt‹, ›Kühe in Halbtrauer, 1. Entwurf‹, ›Kühe in Halbtrauer, 2. Entwurf‹, ›Lessing in Wilsede‹, ›Auf & Ab‹, ›Der May-Fan‹, ›Die Schule der Atheisten, 1. Entwurf‹
›Gadir oder: Erkenne dich selbst (Funkfassung)‹, ›So fing es an‹, ›Holberg‹, ›Das Buch Mormon‹, ›Brauchbare Wendungen zu ›Sturm & Drang‹‹, ›Zur Literaturkritik‹, ›Der Meister des Odysseus‹, ›Die Tugenden der Kaulquappe‹
›Arno Schmidts Wundertüte‹, ›Vorwort zur Übersetzung von James Fenimore Cooper: »Conanchet oder die Beweinte von Wish-Ton-Wish«‹, ›Finster war’s, der Mond schien helle‹, ›Sechs Reden und Texte für Eberhard Schlotter‹, ›Karl May und kein Ende!‹, ›Berechnungen III‹, ›Zwei Klappentextentwürfe für Evan Hunter, ›Aber wehe dem Einzelnen‹‹, ›Die Sechse‹, ›Der arme Anton Reiser‹, ›Manes der Unsinnigen‹, ›Zwei Texte für den Bläschke-Verlag‹, ›Friedrich de la Motte-Fouqué‹, ›Karl May‹, ›Samuel Christian Pape‹, ›Jermak‹, ›Notizen für »Vorläufiges zu Zettels Traum«‹, ››Über Privatbibliotheken‹ – ›Unsere Bücher‹‹, ›Fast ausfällig Fromme‹
›Biographische Skizze‹, ›Die Dichter unserer Zeit‹, ›Meine Bücher‹, ›Stichworte zur Verteidigung von ›Seelandschaft mit Pocahontas‹‹, ›Arno Schmidt‹, ›Akte Bargfeld‹, ›Materialien für eine Biografie‹
Umschlagentwurf zu ›Brand’s Haide‹, Karten- und Architekturskizze zu ›Brand’s Haide‹, Zeichunung ›Mörder im Wald‹, Umschlagentwurf zu ›Seelandschaft mit Pocahontas‹, Umschlagentwurf zu ›Dya Na Sore‹
Sup II
Lesungen, Interviews, Umfragen
Rundfunk-Interview mit Martin Walser für den Süddeuschen Rundfunk, Fernseh-Interview von Jürgen Möller für den Norddeutschen Rundfunk zu Arno Schmidts Roman ›Kaff auch Mare Crisium‹, Fernseh-Interview von Hans Schwab-Felisch für den Westdeuschen Rundfunk zu Karl May, Rundfunk-Interview von Rainer Hagen für den Norddeuschen Rundfunk anläßlich des fünfzigsten Geburtstags von Arno Schmidt, Fernseh-Interview von Oldwig Jancke für das Zweite Deutsche Fernsehen anläßlich des fünfzigsten Geburtstags von Arno Schmidt
Vorläufiges zu ›Zettel’s Traum‹
Gunar Ortlepp spricht mit Arno und Alice Schmidt über ›Zettel’s Traum‹, Gunar Ortlepp spricht mit Arno und Alice Schmidt über den Raubdruck von ›Zettel’s Traum‹
›Prisma‹-Umfrage zur Situation des Schriftstellers, Was würden Sie tun, wenn …, Rundfrage von Rudolf Walter Leonhardt für ›Die Zeit‹, Umfrage – 31 Autoren anworten dem DISKUS, 350 Seiten über Karl May, Traumstädte der Prominenz, NDR-Umfrage zu Thomas Mann
DVD: Fernseh-Interviews mit Arno Schmidt
CDs: Rundfunk-Interviews mit Arno Schmidt, Vorläufiges zu ›Zettel’s Traum‹, Gunar Ortlepp spricht mit Arno und Alice Schmidt über ›Zettel’s Traum‹, Gunar Ortlepp spricht mit Arno und Alice Schmidt über den Raubdruck von ›Zettel’s Traum‹, Arno Schmidt liest