E I / E II (»Erlebnisebene I / II«)

In den ›Berechnungen II‹ postuliert Schmidt zwei Ebenen menschlichen Erleben: die »objektive Realität« (E I) und die »subjektive Realität« (E II). Die von Eindrücken aus der E I überformte subjektive Realität der E II ergibt dann als literarische Form das »Längere Gedankenspiel«.

Zuletzt geändert: 2.4.2021