Korrekturen & Ergänzungen zu BA, Briefe IV

Mit Dank an Ekkehard Bartsch, Fanny Esterházy, Günther Flemming, Ralf Fölling, Marius Fränzel, Wolfgang Hermesmeier, Paul Hübscher, Günter Jürgensmeier, Martin Lowsky, Florian Schleburg und Gregor Strick

Im folgenden werden die bisher bekannt gewordenen Druckfehler, Präzisierungen und Ergänzungen zum Kommentar nachgetragen. Die Aufstellung ist ein »work in progress«, wer weitere Fehler findet oder Erläuterungen vermisst, schicke sie mir bitte an giesbert@gmail.com.
Die Aufstellung wurde zuletzt am 11.12.2018 um 11.44 Uhr geändert.

Korrekturen
Seite Statt Lies
39 drei Jahr drei Jahre
214 29.11 29.11.
214 Pfarrer in Minden Heeres- und Standortpfarrer in Minden
222 19.12 19.12.
256 s. Brief 447 s. Brief 446
343 geboren 1962 geboren 1921
460 Ernst Rowohl Ernst Rowohlt
541 Florian Schlehburg Florian Schleburg
566 Belichtungsmesser und Weitwinkel-Objektiv Normal- und Weitwinkel-Objektiv
591 Zeitungsauschnitt Zeitungsausschnitt
620 ›Im Wendekreis des Krebses‹ ›Wendekreis des Krebses‹
626 Tagbuch Tagebuch
639 Alois Markensteiner Alois Marksteiner
641 Lieber Frau Liebe Frau
682 Kreuz am Fenster Kreuz am Ferner
689 Lieber Frau Liebe Frau
747 irgen- deinem irgend- einem
791 und Mitherausgeber und 1975 Mitherausgeber
809 Tei- lerscheinung Teil- erscheinung
989 die eckigen Klammer die eckigen Klammern
989 bleiben eine Reihe bleibt eine Reihe
995 bearbeite Fassung bearbeitete Fassung
1007 In: Trommer beim Zaren In: Trommler beim Zaren
1026 Markensteiner Marksteiner
Ergänzungen (es werden die Seitenzahlen angegeben)
62 ›Himmelsgedanken‹ … vermutlich um 1925
Das 11.–18. Tsd. erschien 1922.
62 Die Fehsenfeld-Ausgabe (10.000 Auflage)
Von der Erstausgabe von ›Babel und Bibel‹ wurden lediglich 1.200 Exemplare gedruckt (s. F 21, S. A 76).
107 der betreffende Satz
Die Beilage wurde nicht ermittelt; gemeint ist ein Satz aus einem Brief Karl Mays an Euchar Schmid vom 17.4.1907: »Meine »Geographischen Predigten« sind vollständig vergriffen. Sie hatten für damals einen Zweck, aber jetzt nicht mehr.« (In: ›1913–1938. 25 Jahre Karl-May-Verlag‹, Radebeul, Karl-May-Verlag 1938, S. 11)
115 Bericht eines Betroffenen
Gemeint ist hier Herbert Barthel, Bruder von Katharina Schmid und Mitarbeiter beim KMV.
204 gänzlich neu geschrieben
Wie Wollschläger später feststellt, sitzt er hier einer Fehlinformation auf (s. Brief 234).
266 Göltz & Ruhling
recte Göltz & Rühling
382 (also genau das … überlegt habe!)
s. Brief 148
453 »schönste Kirchenlied« … Liebe ruh‹
Zitat aus ›Old Surehand I‹ (F 14, S. 413), Schmidt greift dieses Zitat auch in ›Sitara und der Weg dorthin‹ auf (BA III, 2, S. 31).
524 ›nichts einzuwenden‹
Wollschläger beurteilte ›Sitara und der Weg dorthin‹ später sehr viel kritischer, s. ›Arno Schmidt und Karl May‹ u. Brief 378.
668 Wie auch ihren Söhnen
Schlotters hatten auch eine Tochter (Johanna Irene Stiefel, geb. Schlotter).
681 ›Das Kreuz am Ferner‹
Carl du Prel (1839–1899; dt. Schriftsteller u. Okkultist): ›Das Kreuz am Ferner: Ein hypnotisch-spiritistischer Roman‹