Einzel- und Online-Editionen der Arno Schmidt Stiftung

Die Arno Schmidt Stiftung hat das Werk Arno Schmidt in zahlreichen Einzelausgaben zugänglich gemacht. Dazu gehören aufwändige Faksimile-Editionen aus dem Nachlass, Einzelausgaben in verschiedenen Ausstattungen, meist auf der Textbasis der Bargfelder Ausgabe, ein Band mit Fotos von Arno Schmidt und das Tagebuch seiner Frau Alice aus dem Jahr 1954. Viele der Bände wurden mit dem Preis für das Schönste Buch ausgezeichnet.

Neben den gedruckten Editionen hat die Stiftung in letzter Zeit auch Editionen in Form von kostenlosen PDF-Dateien vorgelegt, die von den Webseiten der Stiftung geladen werden können.

Faksimiles

Die Faksimile-Editionen der Stiftung sind großformatige, sehr sorgfältig und individuell gestaltete Bände im Schuber. Sie enthalten die Faksimiles der jeweiligen Werke, die Transkription und weitere Materialien und Informationen. Die Bände sind hier chronologisch nach Erscheinen geordnet.

Arno Schmidts Lilienthal 1801, oder Die Astronomen
19 Vierfarb-Faksimiles, mit Transkriptionen, Abbildungen und Photos. Herausgegeben von Bernd Rauschenbach. 174 Seiten. Fadenheftung, Halbleinen, Schuber. ISBN 3-518-80073-6.

Brüssel / Die Feuerstellung
Herausgegeben von Susanne Fischer. Mit zahlreichen Vierfarbfaksimiles. 72 Seiten. Fadenheftung, Halbleinen, Schuber. ISBN 3-518-80201-1.


Leviathan oder Die beste der Welten
Vierfarb-Faksimile der Handschrift mit einer Transkription, einer Lesefassung und einem editorischen Nachwort. Herausgegeben von Susanne Fischer. 96 Seiten. Fadenheftung, Halbleinen, Schuber. ISBN 3-518-80074-4.

Seelandschaft mit Pocahontas. Zettel und andere Materialien
Mit Vierfarb-Faksimiles von Zetteln, Materialien und Manuskript. Herausgegeben von Susanne Fischer und Bernd Rauschenbach. 212 Seiten. Fadenheftung, Halbleinen, Schuber. ISBN 3-518-80079-5.

Einzelausgaben (Auswahl)

Die Arno Schmidt Stiftung hat zahlreiche Einzelausgaben Arno Schmidts vorgelegt. Sie umfassen nicht nur das schriftstellerische Werk Arno Schmidts, sondern auch seine Fotografien und die Tagebücher aus den Jahren 1954 bis 1956 seiner Frau Alice und die Bargfelder Ausgabe auf CD-ROM. Die folgende Auswahl der neueren bzw. lieferbaren Titel ist alphabetisch nach Titeln geordnet.

Alice Schmidt: Tagebuch aus dem Jahr 1954
Herausgegeben von Susanne Fischer. Mit einem Vorwort von Jan Philipp Reemtsma. Eine Edition der Arno Schmidt Stiftung im Suhrkamp Verlag. Frankfurt: Suhrkamp 2004. 334 Seiten. Halbleinen.
ISBN 3-518-80220-8.

Alice Schmidt: Tagebuch aus dem Jahr 1955
Herausgegeben von Susanne Fischer. Eine Edition der Arno Schmidt Stiftung im Suhrkamp Verlag. Frankfurt: Suhrkamp 2008. 373 Seiten. Halbleinen.
ISBN 978-3-518-80230-4.

Alice Schmidt: Tagebuch aus dem Jahr 1956
Herausgegeben von Susanne Fischer. Mit 2 CDs (Mitschnitt von Arno Schmidts einziger öffentlicher Lesung am 18. Februar 1956). Frankfurt: Suhrkamp 2011. 213 Seiten. Halbleinen.
ISBN 978-3-518-803301.

Arno Schmidt für Boshafte
Ausgewählt und mit einem Nachwort von Bernd Rauschenbach. Taschenbuch. Frankfurt/M.: Insel 2007. 100 Seiten.
ISBN 978-3-458-34941-9.

Arno Schmidts Wundertüte
Eine Sammlung fiktiver Briefe. Hrsg. von Bernd Rauschenbach. Frankfurt/M.: Suhrkamp, 2004. 350 Seiten. [= st 3559.]
ISBN 3-518-45559-1.

An den Leser! • Herrn Dante Alighieri • Herrn Professor Johann Gustav Droysen • An die Exzellenzen • Herrn Theodor von Tane • Herrn Professor Doktor K. Bremiker • Herrn J. G. Schnabel • Die Fremden (darin: Der Rebell und Das kraulemännchen) • Herrn Prof. George R. Stewart • Herrn H. J. • An Uffz. Werner Murawski • Herrn W. Carl Neumann • Der Untergang des Hauses Usher • S. H. Herrn F. G. Klopstock, Superintendent. • Herrn Major Georg Freiherr von Vega • An die Rowohlt Verlag GmbH + Anlage.

Eberhard Schlotter: Das Zweite Programm
Folge von zehn Szenen zu einem Triptychon von Eberhard Schlotter. Mit Abbildungen von zahlreichen Skizzen, Radierungen und dem Gemälde. 50 Seiten. Leinen, Fadenheftung, Schutzumschlag.
ISBN 3-518-80053-1.

Die Gelehrtenrepublik
Kurzroman aus den Roßbreiten. Mit einem Nachwort von Dietmar Dath. 216 Seiten. Pappband. Bibliothek Suhrkamp 1410. ISBN 3-518-22410-7.

 

Geschichten aus Deutschland
Romane und Erzählungen. Zwei Bände. Hg. v. Bernd Rauschenbach. 463 und 425 Seiten. Leinen. Frankfurt/M.: Suhrkamp 2007. ISBN 978-3-518-41880-2.

Band 1: Aus dem Leben eines Fauns • Leviathan oder Die beste der Welten • Brand’s Haide • Die Umsiedler • Seelandschaft mit Pocahontas • Das steinerne Herz. Band 2: Am Zaun • Trommler beim Zaren • KAFF auch Mare Crisium • Kühe in Halbtrauer • Schwarze Spiegel • Editorisches Nachwort.

Kaff auch Mare Crisium
Mit einem Nachwort von Jan Philipp Reemtsma. Gebundene Ausgabe. Frankfurt/M.: Suhrkamp 2004. 313 Seiten.
ISBN 3-518-41650-2.

Nobodaddy’s Kinder
Mit einem Nachwort von Hans-Ulrich Treichel. Gebundene Ausgabe. Frankfurt/M.: Suhrkamp 2005. 284 Seiten.
ISBN 3-518-41710-X.

Aus dem Leben eines Fauns • Brand’s Haide • Schwarze Spiegel.

Seelandschaft mit Pocahontas
Frankfurt/M.: Suhrkamp 2004 (2. Auflage). Bibliothek Suhrkamp 1365. 96 Seiten.
ISBN 3-518-22365-8.

 

Das steinerne Herz
Historischer Roman aus dem Jahre 1954 nach Christi. Mit einem Nachwort von Georg Klein. Frankfurt/M.: Suhrkamp 2002. Bibliothek Suhrkamp 1353. 272 Seiten.
ISBN 3-518-22353-4.

Traumflausn
Träume aus den Werken Arno Schmidts. Gesammelt und mit einem Nachwort von Bernd Rauschenbach. Frankfurt/M.: Suhrkamp 2008. Bibliothek Suhrkamp 1432. 120 Seiten.
ISBN 978-3-518-22432-8.

Über die Unsterblichkeit
Erzählungen und Essays. Herausgegeben von Jan Philipp Reemtsma. Frankfurt/M.: Suhrkamp, 2009. 279 Seiten.
ISBN 978-3-518-42123-9.

Vorspiel • Unsterblichkeit für Amateure • Anachronismus als Vollendung • Die aussterbende Erzählung • Ein Leben im Voraus • Ein unerledigter Fall • ›Sind wir noch ein Vok der Dichter und Denker?‹ • Das heulende Haus • Der Dichter und die Kritik • Die Wasserlilie • Goethe und Einer seiner Bewunderer • Flucht vor dem Werk • Die Pflicht des Lesers • Der Platz, an dem ich schreibe • ›Meine Bibliothek‹ • Dankadresse zum GoethePreis • Der Fall Ascher • Julianische Tage • Nachbarin, Tod und Solidus • Tina oder über die Unsterblichkeit • Caliban über Setebos • Die Lange Grete.

Die Umsiedler
Bütten-Broschur. Frankfurt/M.: Suhrkamp, 2004. 54 Seiten.
ISBN 3-518-41357-0.



»Und nun auf, zum Postauto!«
Briefe von Arno Schmidt. Herausgegeben von Susanne Fischer und Bernd Rauschenbach. Eine Edition der Arno Schmidt Stiftung im Suhrkamp Verlag. Frankfurt/M.: Suhrkamp, 2013. 295 Seiten.
ISBN 978-3-518-80370-7.

Vier mal Vier. Fotografien aus Bargfeld
Auswahl und Nachwort von Janos Frecot. Eine Edition der Arno Schmidt Stiftung im Suhrkamp Verlag. Gestaltung: Friedrich Forssmann. 120 Vierfarbfotos. Frankfurt/M.: Suhrkamp, 2003. 160 Seiten. Leinen.
ISBN 3-518-80210-0.

Werke & Konkordanz
Die Bargfelder Ausgabe auf CD-ROM. Entwickelt von Günter Jürgensmeier. Pappband im Format der Leinenbände der Bargfelder Ausgabe. CD-ROM für Windows ab Version 3.1.
ISBN 3-518-80200-3.

»Wu Hi?«
»Wu Hi?«. Arno Schmidt in Görlitz, Lauban, Greiffenberg. Hg. v. Jan Philipp Reemtsma und Bernd Rauschenbach. Eine Edition der Arno Schmidt Stiftung im Haffmans Verlag. Zürich: Haffmans 1986.
ISBN 3-251-00029-2.

Fotobücher

Arno Schmidt als Fotograf. Entwicklung eines Bildbewusstseins
Hrsg. Janos Frecot. Vorwort von Jan Philipp Reemtsma. Texte von Janos Frecot, Gabriele Kostas, Rainer Stamm und Thomas Weski. Gestaltung von Verena Gerlach. Deutsch / Englisch. Ostfildern: Hatje Cantz 2011. 160 Seiten.
ISBN 978-3-7757-3149-2.

SchwarzWeißAufnahmen. Fotografien von Arno und Alice Schmidt aus drei Jahrzehnten
Auswahl und Nachwort von Janos Frecot. Eine Edition der Arno Schmidt Stiftung im Suhrkamp Verlag. Gestaltung: Friedrich Forssmann. Frankfurt/M.: Suhrkamp 2009. 123 Seiten. Leinen.
ISBN 978-3-518-80250-2.

PDF-Editionen

Gelegentlich macht die Stiftung einzelne Publikationen in digialer Form als PDF-Datei zugänglich. Diese Dateien sind kostenlos und können von der Webseite der Stiftung unter dem Menüpunkt »Archiv« heruntergeladen werden.

Beispielseiten und Erläuterungen zum Satz von „Zettel’s Traum“
Informative Broschüre, die an einigen Beispielen die Probleme (und deren Lösungen) verdeutlicht, die beim Satz von Zettel’s Traum zwangsläufig auftreten

Die Bibliothek Arno Schmidts
Ein kommentiertes Verzeichnis seiner Bücher von Dieter Gätjens. Neue Ausgabe, durchgesehen und erweitert von Günter Jürgensmeier. Eine Edition der Arno Schmidt Stiftung. September 2003. 5,1 MB große PDF-Datei. 723 Seiten.

Errata
zur Bargfelder Ausgabe der Werke Arno Schmidts. Supplemente 2. Stand: 12. Dezember 2006. In Nachauflagen teils bereits korrigiert. 28 KB große PDF-Datei. 1 Seite.

Prospekt zu „Zettel’s Traum“
Das Prospekt bietet eine Einleitung, diverse Zitate, Satzbeispiele, Erläuterungen zum Satz des Romans, Inhaltsangaben zu den acht Bücher und Auszüge aus Briefen Arno und Alice Schmidts und aus dem Tagebuch Alice Schmidts.

Die Zettel zu Caliban über Setebos
232 KB große PDF-Datei. 74 Seiten.

Zettelarchiv.
Die Zettel zu Zettel’s Traum. Täglich wird ein Zettel als »Zettel des Tages« in Faksimile und Transkription veröffentlicht. Je 200 Zettel werden zu einem Zettelarchiv zusammengefasst und zum Download bereit gestellt. Aktuell (November 2011) liegen 13 Archiv-Dateien mit 2600 Zetteln vor.