Publikationen nach 1979

Aufgeführt werden nur die Titel, die Erstveröffentlichungen oder erstmals in Buchform publizierte Texte enthalten. Die Supplement-Bänder der ›Bargfelder Ausgabe‹ bleiben hier unberücksichtigt.

Porträt einer Klasse

Arno Schmidt zum Gedenken. Hg. v. Ernst Krawehl.
Frankfurt a. M., S. Fischer 1982. 414 S.

›Vorwort des Herausgebers‹, ›Erinnerungen der Klassengenossen‹ (Ernst Braunschweig, Helmut Frank, Werner Fründt, Paul Kamsties, Kurt Lange, Hans Riebesehl, Wilhelm Schulz, Henri Sellenschlo, Walter Voß), ›Meine Erinnerungen an Hamburg-Hamm‹, ›Erinnerungen an meine Mutter‹, ›Erinnerungen meiner Schwester‹, Anhang

Julia oder Die Gemälde

Scenen aus dem Novecento
Zürich, Haffmans 1983. 112 S.

… denn ›Wallflower‹ heißt ›Goldlack‹

Drei Dialoge
Zürich, Haffmans 1984. 109 S.

›Eine Schuld wird beglichen. Quinctius Heymeran von Flaming‹, ›… denn ›Wallflower‹ heißt ›Goldlack‹. Der zweite Dialog über Bulwer‹, ›Der Vogelhändler von Imst. Gespräch über Carl Spindler, sowie über die Historie im Roman‹

Deutsches Elend

13 Erklärungen zur Lage der Nationen. Hg. v. Bernd Rauschenbach
Zürich, Haffmans 1984. 121 S.

›Deutsches Elend‹, ›Am Zaun‹, ›Flüchtlinge, oh Flüchtlinge!‹, ›Das=Land=aus=dem=man=flüchtet‹, ›Wüstenkönig ist der Löwe‹, ›Hat unsere Jugend noch Ideale?‹, ›Der Schriftsteller und die Politik‹, ›Der Dank des Vaterlandes‹, ›»›Wahrheit‹ –?« seggt Pilatus und grifflacht .....‹, ›Nachschlagewerke im Werden‹, ›Was bedeutet ›Konformismus‹ in der Literatur heute?‹, ›Immunität für ›Jedermann‹‹, ›Die Wüste Deutschland

Dichtergespräche im Elysium

Faksimile des handschriftlichen Originals und die gesetzte Transkription. Mit einem Nachwort von Jan Philipp Reemtsma. 2 Bände
Zürich, Haffmans 1984. Bd. 1: 208 S., Bd. 2: 167 S.

Band 1: ›Dichtergespräche im Elysium‹ [Faskimile], ›Band 2: ›Dichtergespräche im Elysium‹ [Transkription], Nachbemerkung der Herausgeber

»Wu Hi?«

Arno Schmidt in Görlitz Lauban Greiffenberg. Hg. v. Jan Philipp Reemtsma und Bernd Rauschenbach
Zürich, Haffmans 1986

Vorbmerkungen, Arno Schmidt: Zwei autobiographische Entwürfe, Heinz Jerofsky: Erinnerungen an Arno Schmidt, Arno Schmidt: Briefe an Heinz Jerofsky, Alice Schmdt: Brief an Rosa Junge, Johannes Schmidt: »… jene dunklen Greiffenberger Jahre«, Ernst und Friedel Niehaus: Erinnerungen an Arno und Alice Schmidt, Jan Philipp Reemtsma und Bernd Rauschenbach: Urkundlich belegt?, Alice Schmidt: Aus einem Brief an Rosa Scholz, geb. Junge, Arno Schmidt und Max Ames: Kriegsdaten, Arno Schmidt: Schritte in der Nachtstille, Anhang

Das Leptothe=Herz

16 Erklärungen zur Lage der Literaturen. Hg. v. Bernd Rauschenbach
Zürich, Haffmans 1987. 213 S.

›Brief an W. Carl Neumann‹, ›Rudolf Krämer-Badoni. Mein Freund Hippolyt‹, ›Ulysses in Deutschland. Zum 75. Geburtstag von James Joyce‹, ›Die aussterbende Erzählung. Gestalt und Wandlungen der deutschen Novelle‹, ›Leonhard Euler. Vollständige Anleitung zur Algebra‹, ›Profil von Links. Karl Mays ›Leben und Werk‹‹, ›Bedeutend; aber… Ernst Kreuder: Agimos oder die Weltgehilfen‹, ›Wunderliche Fata einiger Seefahrer. Neuausgabe der Insel Felsenburg‹, ›Niemandes Betulichkeit. Ellmans Joyce-Biografie‹, ›Die Großhauswelten. Robinson in New York‹, ›Seifenblasen und nordisches Gemähre. Eindrücke einer neuen Scheerbart-Ausgabe‹, ›Ein Toast auf Nummer 104! ›Bild=Mono‹ Karl May von Hans Wollschläger‹, ›Armes Deutschland! Ein nützliches Buch aus der DDR‹, ›Zur Notausgabe das Notregister. ›Gesamtregister‹ zu Sigmund Freud‹, ›Magnus Nascitur Ordo. ›Lexikon deutschsprachiger Schrifsteller‹, Leipzig‹, ›Das Leptothe=Herz. Anmerkungen zu Jules Verne’s ›Reise zum Mittelpunkt der Erde‹‹, Editorische Notiz von Bernd Rauschenbach

In Sachen Arno Schmidt ./.

Prozesse 1 und 2. Hg. v. Jan Philipp Reemtsma und Georg Eyring
Zürich, Haffmans 1988. 224 S.

Einleitung und Anmerkungen, Hausrat, Gotteslästerung & Pornographie, Zensur

Arno Schmidts Wundertüte

Eine Sammlung fiktiver Briefe aus den Jahren 1948/49. Hg. v. Bernd Rauschenbach
Zürich, Haffmans 1989. 223 S.

›An den Leser!‹, ›Herrn Dante Alighieri‹, ›An die UNO‹, ›Herrn Professor Johann Gustav Droysen‹, ›An die Exzellenzen‹, ›Herrn Theodor von Tane‹, ›Herrn Professor Dokter K. Bremiker‹, ›Herrn J.G. Schnabel‹, ›Die Fremden‹, ›Herrn Prof. George R. Stewart‹, ›Herrn H.J.‹, ›An Uffz. Werner Murawski‹, ›Herrn W. Carl Neumannv‹, ›Der Untergang des Hauses Usher‹, ›S.H. Herrn F.G. Klopstock, Superintendent‹, ›Herrn Major Georg Freiherr von Veg‹, ›An die Rowohlt Verlag GmbH + Anlage‹, ›Herrn Dr. Walter Ziesemer‹, Nachwort von Bernd Rauschenbach

Eberhard Schlotter: Das Zweite Programm

Zürich, Haffmans 1989. 50 S.

Skizze des Tryptichon Eberhard Schlotters, ›Das Zweite Programm‹, Skizzen Schlotters

Griechisches Feuer

13 historische Skizzen. Hg. v. Bernd Rauschenbach
Zürich, Haffmans 1989. 119 S.

›Griechisches Feuer. 400 Jahre Geheimwaffe‹, ›Die gefangene Königin. (Am 13. November 1726 starb nach zweiunddreißigjähriger Haft Sophie Dorothea, die »Prinzessin von Ahlden«)‹, ›Die reisenden Damen‹, ›Curieuses Meublement‹, ›Kannitverstan und die Folgen‹, ›Der Zauberer von Helmstedt‹, ›Das schönere Europa (Zur Erinnerung an die erste große Gemeinschaftsleistung unseres Kontinents)‹, ›Zwei kleine Planeten – ein großer Schüler‹, ›Das Musterkönigreich‹, ›Ein neuer Kriegshafen: Altenbruch‹, ›Notwendige Berichtigung (der Legende vom braven Mann; zugleich eine nachdenkliche Probe verschiedenartiger Geschichtsauffassung)‹, ›Was ist Wahrheit?‹, ›Krakatau (Am 27. August, vor 75 Jahren, erfolgte die größte aller bekannten Naturkatastrofen)‹, Editorische Notiz von Bernd Rauschenbach

Nebenmond und rosa Augen

16 Geschichten
Zürich, Haffmans 1991. 140 S.

›Ich bin erst sechzig‹, ›Nachbarin, Tod und Solidus‹, ›Der Tag der Kaktusblüte‹, ›Schlüsseltausch‹, ›Was soll ich tun?‹, ›Die Vorsichtigen‹, ›Rivalen‹, ›Geschichten von der Insel Man‹, ›Seltsame Tage‹, ›Zählergesang‹, ›Am Fernrohr‹, ›Schulausflug‹, ›Rollende Nacht‹, ›N. (Eine Geschichte in Briefen an das österreichische Bundesamt für Verfassungsschutz)‹, ›Trommler beim Zaren‹, ›Nebenmond und rosa Augen (Nr. 224 aus der Faust-Serie des Verfassers)‹

Der Platz, an dem ich schreibe

17 Erklärungen zum Handwerk des Schriftstellers. Hg. v. Bernd Rauschenbach
Zürich, Haffmans 1993. 143 S.

Berechnungen‹, ›Gesegnete Majuskeln‹, ›Oh, daß ich tausend Zungen hätte!‹, ›Man nehme …‹, ›Die aussterbende Erzählung‹, ›Vorsicht: Gesamtausgabe!‹, ›Nebenberuf: Dichter?‹, ›Die Brotarbeit‹, ›Die große Hebammenkunst‹, ›Die Handlungsreisenden‹, ›Flucht vor dem Werk‹, ›Dichter und ihre Gesellen‹, ›Dichtung und Dialekt‹, ›Der Dichter und die Kritik‹, ›Der Platz, an dem ich schreibe‹, ›Ach, wie gut, daß Niemand weiß …!‹, ›Meine Bibliothek.‹, ›Editorische Notiz von Bernd Rauschenbach.

Arno Schmidts Lilienthal 1801, oder Die Astronomen

Fragmente eines nicht geschriebenen Romans. Unter Mitarbeit von Susanne Fischer herausgegeben von Bernd Rauschenbach. Bargfeld, Arno Schmidt Stiftung 1996
171 S.

Bernd Rauschenbach: Das übernächste Buch; Chronologie einer Nicht-Entstehung. ›Lilienthal‹-Spuren im Werk, in Briefen und in Tagebüchern; Arno Schmidt: Zwei Planeten – ein großer Schüler; Kartenskizzen und Zeichnungen; Handlungsgerüste, Personenverzeichnisse und ein Textfragment; Ordnungskarten und Zettel zu ›Lilienthal‹, Fotos aus Lilienthal und Umgebung; Hermann Schumacher: Die Lilienthaler Sternwarte. Mit zahlreichen Anmerkungen Arno Schmidts.

Arno Schmidts ›Seelandschaft mit Pocahontas‹

Zettel und andere Materialien. Hg. v. Susanne Fischer und Bernd Rauschenbach
Bargfeld, Arno Schmidt Stiftung 2000. 211 S.

Zettel-Faksimile und Transkriptionen, ›Text- »Fotos« und Transkriptionen‹, ›Manuskript und Transkriptionen‹, ›Weitere Materialien‹, ›Zwei Seiten der Reinschrift‹, ›Fotografien von Dümmer und Umgebung‹, ›Aus Alice Schmidts Tagebuch.‹, ›Susanne Fischer: Editorisches Nachwort‹, ›Bernd Rauschenbach: Zettel und Zettelkästen.

Brüssel. Die Feuerstellung

Zwei Fragmente. Faksimile der Handschriften mit Transkription. Hg. v. Susanne Fischer
Bargfeld, Arno Schmidt Stiftung 2002. 70 S.

Brüssel. Manuskriptfragment und Transkription, Die Feuerstellung. Manuskriptfragment und Transkription, Notizzettel und Transkription, Editorisches Nachwort von Susanne Fischer

Vier mal Vier

Fotografien aus Bargfeld. Hg. v. Janos Frecot. Frankfurt a. M., Suhrkamp 2003. 156 S.

SchwarzWeißAufnahme

Fotografien von Arno und Alice Schmidt aus drei Jahrzehnten. Hg. v. Janos Frecot. Frankfurt a. M., Suhrkamp 2009. 125 S.

»Und nun auf, zum Postauto!«

Briefe von Arno Schmidt. Hg. v. Susanne Fischer und Bernd Rauschenbach.
Berlin, Suhrkamp 2013.