Ulm, Lafontaine, Schwarze Spiegel

Dienstag, 25. Mai 2021

Kürzlich erschien Georg Patzers 16seitiges ›Spuren‹-Heft ›Arno Schmidt und Ulm‹, nun hat sich auch Alexander Christ mit dem Thema beschäftigt und ›Arno Schmidt und Ulm, 1955–1957‹ im Grauer Verlag herausgebracht. Informationen und Bestellmöglichkeiten finden sich auf der Verlagswebsite.

* * *

Das Literaturhaus Halle hat sich in einer Lesung und einem Gespräch am 26. April mit August Lafontaine beschäftigt. Die Veranstaltung fand natürlich ohne Publikum statt und wurde bei Youtube veröffentlicht: ›Wer schreibt der bleibt!? - Vergessene Dichter Sachsen-Anhalts. Heinrich August Julius Lafontaine.‹ Schmidts Funkdialog wird in Auszügen gelesen.

* * *

Anna Pein und Oliver Sturm und haben bereits ›Die Umsiedler‹ als Hörspiel umgesetzt, nun folgt ›Schwarze Spiegel contd.‹:

In einer postapokalyptischen Welt, in der nahezu alles Leben ausgelöscht ist, treffen zwei letzte Überlebende in Norddeutschland aufeinander. Eine trotzig-dystopische Paradiesvorstellung von Arno Schmidt aus dem Jahr 1960 – aktualisiert für die Jetztzeit.

Das Hörspiel wird am 2. Juni erstmals gesendet und steht danach – vermutlich – als MP3 zum Download bereit.