Kleinigkeiten

Samstag, 12. Dezember 2020

Einige kurze Notizen zu neueren Meldungen:

  • In der Schriftenreihe ›Spuren‹ ist ein Heft zu Arno Schmidt erschienen: Georg Patzer, ›Arno Schmidt und Ulm‹. Eine lobende Erwähnung findet sich in der SZ.
  • Georg Patzer hat für das Online-Magazin ›Titel‹ den Reprint von ›Zwischen den Kriegen‹ und das neue Marbacher Magazin zu Peter Rühmkorf rezensiert, das anlässlich der ›»Laß leuchten!«‹-Ausstellung erschienen ist. Naturgemäß wird hier auch Arno Schmidt erwähnt.
  • Ein Facebook-Posting der Arno Schmidt Stiftung verrät etwas über kommende Publikationen: Derzeit wird »ein kleines Buch über den Zettelkasten zur Julia. Mit vielen Abbildungen« vorbereitet, das »voraussichtlich im Herbst 2021« erscheinen wird. (Nein, Facebook wird hier nicht verlinkt.)
  • In Michael Maars Buch ›Die Schlange im Wolfspelz. Das Geheimnis großer Literatur‹ (Rowohlt, 2020) wird Schmidt mehrfach erwähnt, es findet sich auch ein 5-seitiger Abschnitt zu ihm: ›Ein Phall für sich‹. (Ich muss ja zugeben, dass mich derartige Wortspiele im Titel eher abschrecken.)
  • In der ›Zeit‹ empfehlen Oskar Piegsa und Christoph Twickel »Platten und Bücher aus Hamburg, die auf den Gabentisch gehören«. Mit dabei als Geschenk Für Unbezwingbare: das ›Zettel’s Traum‹-Lesebuch.