Der Literaturnobelpreis

23. April 2018, 19.27 Uhr | Giesbert Damaschke

Die schwedische Akademie, die den Literaturnobelpreis vergibt, macht derzeit ja mit eher unschönen Geschichten von sich reden. In der FAZ nimmt Tilman Spreckelsen das Geschehen zum Anlass, um an einen schönen Text Arno Schmidts zu erinnern:

Stigma der Mittelmäßigkeit
Eine Reform? Oder gleich eine neue, internationale Jury? Mitten in der Krise der Schwedischen Akademie fehlt es nicht an Vorschlägen, wie die Vergabe des Literaturnobelpreises neu gestaltet werden könnte. Dabei gab es schon 1955 gute Ideen.