Wie Arno Schmidt einmal fast Dozent geworden wäre

19. September 2009, 13.47 Uhr | Giesbert Damaschke

Am 2. Oktober 1955 wurde in Ulm die Hochschule für Gestaltung offiziell eröffnet. Als Dozenten wollte man auch Arno Schmidt gewinnen. Das ging erwartungsgemäß schief (auch wenn Schmidt eine Zeitlang ernsthaft erwog, die Berufung anzunehmen). Jan Haag dokumentiert den Fall in einer dreiteiligen Reihe in seinem Blog. Teil eins mit der Vorgeschichte ist bereits erschienen.

Kommentar hinzufügen | Trackback.

Ihr Kommentar