Übersetzungen (durch Arno Schmidt)

Hammond Innes: Der weiße Süden

Hamburg: Rowohlt 1952. 210 Seiten.

The white south.



Peter Fleming: Die sechste Kolonne

Eine merkwürdige Geschichte aus unseren Tagen. Hamburg: Rowohlt 1953. 146 Seiten.

The sixth column

Neil Paterson: Ein Mann auf dem Drahtseil. George Wilson

Zwei Erzählungen. Hamburg: Rowohlt 1953. 153 Seiten.

Man on the tight rope. The life and death of George Wilson.


Rosie Gräfin Waldeck: Venus am Abendhimmel

Stuttgart: Kilpper o. J. [1953]. 445 Seiten.

Lustre in the Sky. – Deutsch von Maria Wolff; Arno Schmidt übertrug die Passagen, die in der (hier abgebildeten) Taschenbuch-Erstausgabe (Rowohlt 1951) gekürzt worden waren.

Hans Ruesch: Rennfahrer

Hamburg: Rowohlt 1955. 148 Seiten.

The racer.



Sloan Wilson: Der Mann im grauen Anzug

Hamburg: W. Krüger 1956. 354 Seiten.

The man in the gray flannel suit. • Schmidt war mit Eingriffen des Verlags in seine Übersetzung nicht einverstanden und wird in keiner Ausgabe als Übersetzer genannt.

Evan Hunter: Aber wehe dem einzelnen

Wien: Ullstein 1957. 452 Seiten.

Second ending.

Hassoldt Davis: Das Dorf der Zauberer

Berlin: Ullstein 1958. 277 Seiten.

Sorcerer’s Village.


Evan Hunter: An einem Montag morgen

Hamburg: Nannen 1959. 526 Seiten.

Strangers when we meet.


Evan Hunter: Recht für Rafael Morrez

Hamburg: Nannen 1960. 356 Seiten.

A matter of conviction.

Stanislaus Joyce: Meines Bruders Hüter

Frankfurt / M.: Suhrkamp 1960. 349 Seiten.

My brother’s keeper.



Stanley Ellin: Sanfter Schrecken

10 ruchlose Geschichten. Stuttgart: Goverts 1961. 258 Seiten.

Mystery Stories.

Pietro di Donato: Das Fest des Lebens

Hamburg: Nannen 1962. 291 Seiten.

Three circles of light.

James F. Cooper: Conanchet oder Die Beweinte von Wish-Ton-Wish

Stuttgart: Goverts 1962. 683 Seiten.

The wept of Wish-Ton-Wish.

William Faulkner: New Orleans

Skizzen und Erzählungen. Stuttgart: Goverts 1962. 225 Seiten.

New Orleans Sketches.

Das Dubliner Tagebuch des Stanislaus Joyce

Hg. von George Harris Healey. Frankfurt / Main: Suhrkamp 1964. 207 Seiten.

The Dublin diary of Stanislaus Joyce.

Wilkie Collins: Die Frau in Weiß

Stuttgart: Goverts 1965. 850 Seiten.

The woman in white.

Edgar Allan Poe: Werke

4 Bände. Hg. v. Kuno Schumann und Hans Dieter Müller. Deutsch von Arno Schmidt, Hans Wollschläger, Kuno Schumann. Olten, Freiburg/Br.: Walter 1966, 1967, 1973.

Von Schmidt übersetzt:

Band 1: Disput mit einer Mumie • Die Methode Dr. Thaer & Prof. Fedders • Berenice • Schatten – Eine Parabel • Siope – Eine Fabel • Ligeia • Der Fall des Hauses Ascher • Das Eiland und die Fee • Elonora.


Band 2: Manuspriptfund in einer Flasche • Umständlicher Bericht des Arthur Gordon Pym von Nantucket • Das Tagebuch des Julius Rodman • Der Park von Arnheim • Landschaft mit Haus • William Wilson • Heureka.


Band 3: Daniel Defoe: Robinson Crusoe • Morris Mattson: Paul Uric • Lytton Bulwer: Rienzi • James Strange French: Elkswatawa • Robert Montgomery Bird: Sheppard Lee • Charles Dickens: Die Pickwicker • John Lloyd Stephens: Was einem auf Reisen in Ägypten, Arabien, Arabia Peträa und Palästina zustoßen kann • Friedrich de la Motte Fouqué: Undine • Edward George Earle Lytton Bulwer: Nacht und Morgen • Charles Dickens: Der alte Curiositätenladen / Master Humphrey’s Wanduhr • John Llyod Stephens: Was einem auf Reisen in Zentral-Amerika zustoßen kann • Charles Dickens: Barnaby Rudge • James Fenimore Cooper: Wyandotté • Joel Tyler Headley: Die heiligen Berge.

Band 4: Das Geisterschloß • Der Sieger Wurm • Über Anastatischen Druck • Marginalie VII.



Edward Bulwer-Lytton: Was wird er damit machen?

Nachrichten aus dem Leben eines Lords. Stuttgart: Goverts 1971. 1131 Seiten.

What will he do with it?

Edward Bulwer-Lytton: Dein Roman

60 Spielarten Englischen Daseins. Frankfurt / Main: Goverts 1973. 1540 Seiten.

My Novel, or, Varieties in English Life, by Pisistratus Caxton

James Fenimore Cooper: Satanstoe

Bilder aus der amerikanischen Vergangenheit. Frankfurt / Main: Goverts 1976. 591 Seiten.

Statanstoe; or, The Littlepage Manuscripts.

James Fenimore Cooper: Tausendmorgen

Bilder aus der amerikanischen Vergangenheit II. Frankfurt / Main: Goverts 1977. 565 Seiten.

The Chainbearer; or, The Littlepage Manuscripts.

James Fenimore Cooper: Die Roten

Bilder aus der amerikanischen Vergangenheit III. Frankfurt / Main: Goverts 1978. 632 Seiten.

The Redskins; or, Indian and Injiin, Being the conclusion of The Littlepage Manuscripts.