Neues Hörbuch

2. November 2015, 16.11 Uhr | Giesbert Damaschke

Neu erschienen bei Hoffmann und Campe:

Arno Schmidt / Barthold Heinrich Brockes: Irdisches Vergnügen. Mit Joachim Kersten, Bernd Rauschenbach und Jan Philipp Reemtsma, sowie Wally Hase (Querflöte) und Thomas Müller-Pering (Gitarre). 2 CDs, 141 Minuten, ca. 25 Euro.

Die Doppel-CD bringt eine Neuaufnahme von Schmidts Brockes-Essay, eine Auswahl der Gedichte und ein Essay von Jan Philipp Reemtsma. Hartwig Tegeler zeigt sich in seiner Rezension beim Deutschland Radio Kultur sehr angetan:

Das Hörbuch „Irdisches Vergnügen“ ist ein wunderbares Vergnügen, weil es so ganz aus den Zeitläuften gefallen zu sein scheint.  … [Es] stellt die im Hörbuch komprimierte reine Lust an der Literatur dar, ihrer Sprache, ihrem Rhythmus, ihrer Musikalität, die sich in den Gedichten von Barthold Heinrich Brockes, der analytische Verbeugung Arno Schmidts vor ihnen und der nun wiederum ihrerseitigen Verbeugung vor beiden durch Joachim Kersten, Bernd Rauschenbach und Jan Philipp Reemtsma vollzieht. Da lieben welche „ihren“ Dichter Arno Schmidt auf einem intellektuellen Niveau, das einen hörend die Birne rauschen lässt.