Quadratur aus perfekt

9. Januar 2009, 11.04 Uhr | Giesbert Damaschke

Julían Ríos hält  bekanntlich große Stücke auf Arno Schmidt. Da überrascht es nicht, dass sein Name auch in einem Artikel über Julián Ríos fällt:

Es en esta festiva serie de ensayos donde el artífice de ‘Larva’ explora con amenidad y perspicacia los enigmas cervantinos del brasileño Machado de Assis, el argentino Cortázar, el alemán Arno Schmidt, el ruso Nabokov y el dublinés errante Joyce (sólo falta Sterne para que la cuadratura de Ríos fuera perfecta).

Nun kann ich leider kein Spanisch. Also habe ich den Schnipsel mal an den Google Übersetzer gegeben. Das Ergebnis war, äh, interessant:

Kommentar hinzufügen | Trackback.

Ihr Kommentar