Eine Suchmaschine für Arno Schmidt

3. Dezember 2017, 13.53 Uhr | Giesbert Damaschke

Bislang liegt die Bargfelder Ausgabe in elektronischer Form nur als knapp 20 Jahre alte CD für ältere Windows-Systeme vor. Aber es deutet sich eine bessere und flexiblere Lösung an. Einer Anfrage von Susanne Fischer in der ASml lässt sich entnehmen, dass derzeit an einer internetbasierten Version gearbeitet wird. Dabei handelt es sich explizit nicht um eine »elektronische Werkausgabe«, sondern um ein »Suchinstrument«, das kostenlos zur Verfügung gestellt werden soll. Es wird also nicht möglich sein, mal eben einen Roman Schmidts als elektronisches Buch zu laden (dagegen hat sich ja auch vor einiger Zeit Friedrich Forssman vehement ausgesprochen), aber einer Volltextsuche im Gesamtwerk wird dann wohl nichts mehr im Wege stehen.

Kommentar hinzufügen | Trackback.

Ihr Kommentar